News

Liebe Mitglieder und Freundinnen / Freunde der EVP

Es ist schon bald ein Jahr her seit wir am 15. März 2020 die Wahl­feier der Gross­rats­wah­len mit dem

Genuss von Piz­zas in der ehe­ma­li­gen Braue­rei Wein­fel­den zele­brier­ten – schon mit eini­gen

Vor­sichts­mass­nah­men bei den Kon­tak­ten.

Am nächs­ten Tag trat der rigo­rose Lock­down in Kraft. Und wir ste­hen bis jetzt in die­ser Aus­nah­me­si­tua­tion. Rück­bli­ckend danke ich noch­mals allen herz­lich, die sich für die Gross­rats­liste zur Ver­fü­gung stell­ten. Ins­be­son­dere danke ich den Jun­gen, die eine junge Liste ermög­licht haben. Für die Bezirks­par­tei sind die alle vier Jahre statt­fin­den­den Gross­rats­wah­len und die damit ver­bun­dene Suche nach Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten die weit­aus wich­tigste Akti­vi­tät. Eine kleine Akti­vi­tät haben wir aller­dings jetzt im Hin­blick auf den Abstim­mungs­ter­min am 7. März. Das Bezirks­ge­richts­prä­si­dium muss mit dem Abgang von Pas­cal Schmid neu besetzt wer­den. Es gibt eine ein­zige offi­zi­elle Kan­di­da­tin, die bis­he­rige  Vize­prä­si­den­tin Clau­dia Spring. Die Vor­stände von Bezirk und Stadt Wein­fel­den haben Frau Spring an der Sit­zung vom 12. Januar online zu Gast
gehabt. Sie hat sich vor­ge­stellt und unsere Fra­gen zu ihrer Per­son, zu ihrer bis­he­ri­gen Arbeit und zu ihren Per­spek­ti­ven mit der Kan­di­da­tur beant­wor­tet. Sie scheint die nötige Qua­li­fi­ka­tion für diese Auf­gabe zu haben – nicht nur fach­lich, son­dern auch cha­rak­ter­lich und von der Lebens­er­fah­rung her. Der Vor­stand emp­fiehlt sie ein­stim­mig zur Wahl.

Nor­ma­ler­weise hal­ten wir Ende Februar / anfangs März die Jah­res­ver­samm­lung ab. Corona-bedingt haben die Vor­stände beschlos­sen, diese zu ver­schie­ben. Das pro­vi­so­risch fest­ge­legte Datum ist Mon­tag, der 7. Juni. Bitte das Datum vor­mer­ken!

Schaut doch (wie­der) ein­mal in die Thur­gauer EVP-Homepage hin­ein (www.evp-thurgau.ch)! Die neue Kan­to­nal­se­kre­tä­rin, Nicole Vet­ter, hält sie in Schuss. Die Home­page ent­hält ins­be­son­dere auch Infor­ma­tio­nen zu den drei natio­na­len Abstim­mun­gen vom 7. März, die alle nicht gerade welt­be­we­gend, dafür zum Teil etwas kom­pli­ziert und schwer zu ver­ste­hen sind.

Ganz herz­li­che Grüsse – in der Hoff­nung, dass man
sich der­einst wie­der per­sön­lich tref­fen kann


Urs-Peter Beerli

Roger Stie­ger